Bildungsangebot

HD chauffeur in

 © Rod Parsons / Fotolia.

Download Flyer als pdf  //  Ausbildung zum Chauffeur

 

 Maßnahmenummer: 922/56/2017

 
Voraussetzungen
  • Mindestalter 21 Jahre, Höchstalter 60 Jahre
  • Bürger der EU
  • Führerschein: mindestens 2 Jahre Besitz der Klasse B
  • Auszug aus dem Zentralregister des KBA in Flensburg (max. 3 Punkte)
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag, nicht älter als 3 Monate vor Beginn der Maßnahme
  • Aktuelle ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung
  • Sehtest
  • Persönliche Flexibilität, Bereitschaft zum Schichtdienst
  • Gutes Allgemeinwissen und seriöses Auftreten

 


 
Beschreibung
 
Die Aufgaben des Chauffeurs/der Chauffeurin beinhalten nicht nur das sichere und ortskundige Fahren eines Wagens sondern auch die Pflege des Wagens sowie kleinere Wartungsarbeiten wie Reinigung, Prüfen und Nachfüllen von Schmierstoffen, Kühlmittel und Waschwasser.
Im Vordergrund stehen auch das entsprechende Wissen in den Bereichen Auftreten und Umgangsformen, Fahrsicherheit sowie Grundkenntnisse der englischen Sprache und nicht zuletzt die diskrete und kompetente Betreuung der Fahrgäste.

Im Wesentlichen gibt es drei Einsatzgebiete eines Chauffeurs:

  •  Privatchauffeur
  • Dienstwagenfahrer, Vorstandsfahrer bzw. Chefkraftfahrer
  • Chauffeur bei einem Limousinenservice
Die ABBV GmbH kooperiert mit einem Berliner Mietwagenunternehmen, welches einen dringenden Bedarf an ausgebildeten Fahrer/innen hat. Gemeinsam mit diesem Unternehmen wurden die Lehrgangsinhalte erarbeitet. 
 

 
Lehrgangsinhalte
  • Chauffeurfortbildung
  • Einführung in die Branche
  • Einführung in die politische Struktur der Bundesrepublik Deutschland
  • Etikette, Diskretion und Umgang mit Fahrgästen
  • Kommunikationstraining
  • Grundkurs / Auffrischung Englisch für den Beruf

     


 
Zertifikate
  • Trägerinternes Zertifikat Chauffeur/in

 


 
Module:
 

Voraussetzungen: Erste Hilfe-Nachweis für Krankenkraftwagen

  • praxisnahe Seminare zur Ortskunde Berlin
  • Prüfungsvorbereitung
  • Unterstützung bei Erledigung der Behördengänge
  • Prüfung beim Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten

 
Sicherheitskraft mit Sachkundeprüfung nach §34a GewO

Voraussetzungen: Deutsch in Wort und Schrift

  • Grundlagen Sicherheit und Sicherheitstechnik
  • Zivil- und Strafrecht
  • Umgang mit Menschen, Kommunikations- und Teamtraining
  • Verhalten in Gefahren- und Konfliktsituationen
  • Deeskalationstechniken
  • Unfallverhütungsvorschriften der Wach- und Sicherheitsdienste
  • Ersthelferausbildung
  • Grundlagen Brandschutz

 


Zertifikat: Sicherheitskraft mit Sachkundeprüfung gem. §34a GewO (IHK)
Zeugnis Waffensachkunde nach §7 WaffG der zuständigen Behörde


 
Termine: Individueller laufender Einstieg